Maschinenbau (B.Eng.)

Der Maschinen- und Anlagenbau ist in Deutschland ein traditionsreicher und dynamischer Industriezweig mit einem hohen Bedarf an Ingenieuren für Entwicklung, Fertigung, Betrieb sowie Vertrieb und Service.

Nach der Vermittlung von mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen in den ersten Semestern können die Studierenden im dritten Semester aus drei Studienrichtungen wählen, um sich individuell zu spezialisieren:

  • Die Studienrichtung Produktentwicklung (MPE) bereitet auf die Arbeit und Verantwortungsübernahme in Projekten der klassischen Maschinenkonstruktion, aber auch in der Fertigungsplanung und Fertigung vor.
  • In der Studienrichtung Energie- und Verfahrenstechnik MEVT) werden Module zu umweltgerechten Energiewandlungstechnologien (Stromerzeugung, Heizungs- und Kühlungstechnik oder Kraftfahrzeugantriebe) angeboten.
  • In der Studienrichtung Antriebstechnik (MAnT) stehen die elektrische (Motoren und deren Steuerung) und mechanische Antriebstechnik (Getriebe und Mechanismen) im Vordergrund. Absolventen können damit für Bewegung in stationären Maschinen und Fahrzeugen sorgen.

Das 4. Semester steht den Studierenden komplett als Praxissemester im Unternehmen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Studiengangs, persönlichen Anforderungen sowie Berufsperspektiven finden Sie hier.

 

Nähere Informationen

BewerbungszeitraumWintersemester: 01.06. - 15.10.
AbschlussBachelor of Engineering (210 CP)
Dauer7 Semester (3,5 Jahre)
PraxisphasenWintersemester: 7 Wochen (einschließlich Weihnachten)
Sommersemester: 7 Wochen;
im 4. Semester insgesamt 27 Wochen
AkkreditierungJa, ASIIN e.V.
Numerus claususNein
VorpraktikumNicht erforderlich, jedoch empfohlen
Mögliche MasterstudiengängeMaschinenbau (M.Eng.), Energieeffizienz Technischer Systeme (M.Eng.)

Praxisverlauf

Die dualen Studierenden absolvieren die Praxisanteile ihres Studiums wie z.B. Praxisphasen, Projektarbeiten und die Bachelorarbeit unter den entsprechenden Vorraussetzungen im Unternehmen.
Außerdem sind sie während der vorlesungsfreien Zeit im Unternehmen eingebunden. Ein möglicher vorlesungsfreier Tag während der Vorlesungszeit kann ebenso genutzt werden um der betrieblichen Tätigkeit nachzukommen. 

Zeitverlauf im Studium

Zeitverlauf des dualen Studiums im Bachelorstudiengang Maschinenbau an der Technischen Hochschule Brandenburg.
Verteilung von Vorlesungs-, Prüfungs- und Praxiszeiträumen in Wochen

Legende:

  • Rot = Vorlesungszeitraum
  • Grau = Prüfungszeitraum
  • Schwarz = Vorlesungsfreie Zeit / Praxiszeitraum
Print this pageDownload this page as PDF